Generationenmediation | Elder Mediation

Wie sprechen Sie ein wichtiges Thema in Ihrer Familie an, das mit dem Älterwerden zusammenhängt?

  • Sind Sie sich mit Ihren Geschwistern uneinig, wie Sie die Pflege Ihrer Eltern regeln wollen?

  • Fürchten Sie, dass Ihr Testament zu Streit unter den Kindern führt?

  • Sind sie als Paar mit unterschiedlichen Erwartungen in die Phase nach dem Berufsleben gestartet und im Alltag gestrandet?

  • Wollen Sie schon jetzt gemeinsam mit Ihren Kindern Vorsorge für den Fall von Pflege und Krankheit treffen? 

Über Dinge zu sprechen, die mit der Gestaltung der Lebensphase ‚Alter‘ (Ihrer eigenen oder der Ihrer Angehörigen) verbunden sind, fällt nicht immer leicht. Ich unterstütze Sie dabei, konstruktiv und mit Blick auf konkrete und kurzfristig umsetzbare Lösungen.

Generationen-Mediation (sie wird auch Elder Mediation genannt) ist ein Gesprächsrahmen, bei dem alle Anliegen und Sorgen zwischen den Generationen Platz haben.

Dies kann Veränderungen des Lebensalltags, Regelungen zur Vorsorge oder die Lösung bereits bestehender Konflikte betreffen. 

Mögliche Anlässe sind zum Beispiel:

  • Sich verändernde Gesundheit von Angehörigen, die Hilfen und Pflege notwendig machen, wenn die erwachsenen Kinder nicht in der Nähe leben.
  • Die Frage, wie ein“gerechtes“ Testament aussehen kann, das die unterschiedlichen Lebenssituationen und möglicherweise bereits erbrachte Pflegeleistungen der Kinder berücksichtigt.
  • Der Übergang eines Paares in die Phase nach dem Berufsleben, in der sich enttäuschte Erwartungen in Frustration und Streit niederschlagen.

Eine Chance, Sprachlosigkeit zu überwinden
Viele Familien stehen vor ähnlichen Fragen. Entscheidungen zu der am besten geeigneten Wohnform, zu Testament, Vorsorge, Betreuung und Pflege, betreffen fast immer auch die Angehörigen. Dabei führen unterschiedliche Sichtweisen und Bedürfnisse der Betroffenen nicht selten zu Streit.
Gerade bei schwierigen Themen, die an Tabus rühren, denken wir beispielsweise an Gebrechlichkeit oder Sterben, oder die alte Verletzungen anstoßen, kann die Generationen-Mediation | Elder Mediation hilfreich sein, um Sprachlosigkeit zu überwinden. Damit bringen Sie selbst einen Stein ins Rollen, der wieder zu mehr Leichtigkeit in Ihrem Leben beitragen kann.

Ein Konzept für Selbstbestimmung und Lebensqualität im Alter
Häufig gibt es bei den zu treffenden Entscheidungen deutliche Interessen
gegensätze: Stehen z.B. auf der einen Seite erwachsene Kinder, die sich um die Sicherheit der Eltern sorgen,  erlebe ich auf der anderen Seite der Wunsch nach Selbstbestimmung und weitgehendem Erhalt der Autonomie.
Generationenmediation | Elder Mediation bietet hier die Chance, beides in Blick zu nehmen und und Lösungen zu gestalten, die die Lebensqualität der beteiligten Generationen verbessern kann.
Dabei leite ich die strukturierte Aussprache mit allen Beteiligten behutsam an. Verständnis und Lösungssuche fördere ich, indem auch Emotionen und wichtige Erinnerungen Raum in dem Gespräch erhalten. Vorwiegend begleite ich Mediationen im Raum Köln/Bonn.

Flexible Anpassung an die gegebene Situation 
Übrigens können wir Gespräche im Rahmen der Generationenmediation | Elder Mediation so gestalten, dass auch Teilnehmer mit veränderter Gesundheit und demenziellen Einschränkungen gut beteiligt werden können.

Weitere Anwendungsfelder der Generationenmediation | Elder Mediation
Elder Mediation kann auch

  • präventiv (Firmennachfolge, Testament, Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung, Gestaltung von Kontakten zu Kindern/ Enkeln, Wohnen im Alter) und
  • koordinierend (z.B. bei Fragen der Pflege oder Betreuung) ein hilfreiches Instrument für Sie sein.

Und wie läuft die Mediation nun konkret ab?

Haben Sie noch weitere Fragen zur Mediation?

Was ist Ihr persönliches Anliegen? Sprechen Sie mich gerne an!